du befindest dich hier: Startseite > die Herstellung

Was ist drin und warum ist es in meiner Naturseife?

Deine Naturseife entsteht…

Ausgewählte Produkte, hochwertige Öle, regionale Produkte und in liebevoller Handarbeit hergestellte Naturseife

Wenn ihr euch jemals gefragt habt, was eigentlich Seife genau ist, dann war der erste Gedanke sicherlich nicht Öle und Fette.

Auch nicht, dass die Naturseife nach der Herstellung nicht direkt verwendet werden kann. Naturseife ist wie Wein, Whiskey oder Käse, sie muss lagern und reifen!
So kann die Naturseife erst nach:

4-6 Wochen benutzt werden!

Zunächst muss das restliche enthaltene Wasser verdunsten. Währenddessen sinkt der PH-Wert weiter ab und die Seife wird hautverträglich.  Olivenölseifen, Seifen speziell für Kinder (sehr pflegend und schonend) oder Zahnpastaseife können sogar erst nach:

6 Monaten benutzt werden!

Die Basis Deiner Naturseife besteht aus:

2/3 Ölen, Fetten, Wachs

1/3 einer Flüssigkeit.
Das kann destilliertes Wasser, ein Hydrolate (Tee), Milch, Gemüse-saft, Kaffee, Sole sein.

Dieses wird dann mit Natriumhydroxid vermischt. Dieses braucht man, dass sich die Flüssigkeit und das Öl vermischen kann.

Deine eine Naturseife

Deine Naturseife ist von mir selbst gemacht. Alle samt und ohne Ausnahme in liebevoller Handarbeit. Ich produziere in kleinen Mengen mit sorgfältig ausgewählten Produkten.

liebevolle Handarbeit

Deine Naturseife enthält…

Der Duft der natürlichen Seifen entsteht durch die Zugabe von ätherischen Ölen – ich verzichte in den meisten Naturseifen bewusst auf Parfümöle, da sie chemisch produziert sind und meinem Natur-Gedanken damit widersprechen.

Genau wie die Farben in den Naturseifen. Sie werden durch Öle, natürliche Tonerde, Henna oder mit Gewürzen erzeugt.

In der Herstellung rühre ich alle Bestandteile selbst zusammen und kann dabei auf individuelle Besonderheiten Rücksicht nehmen, wie zum Beispiel Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder die verwendeten Öle.

natürlich

Die Naturseife wird nun entweder warm eingepackt, oder kommt in den Backofen, sodass die Gelphase einsetzen kann. Andere Naturseifen mögen es lieber kühl. Während des Prozesses wird die Gelphase von mir kontrolliert und begleitet, sodass Deine Naturseife optimal gelingt.

prüfen

Die nun zum Ausformen fertige Seife wird nun von Hand geschnitten und final bearbeitet. Das macht die Naturseife noch einzigartiger. Denn es entstehen individuelle Seifenstücke – UNIKATE –


Die Oberfläche kann dann zum Beispiel Unebenheiten aufzeigen, was den Charme dieser Seifen durchaus verstärkt.
Auch ist die Farbe und Färbung jedes Seifenstückes individuell. Sie muss kann also nicht immer der Abbildung zu 100% entsprechen.