die Naturseife

natürliche Naturseifen aus dem Schwarzwald

du befindest dich hier: Startseite > Unser Auftrag: Seif‘ the planet

Unser Auftrag: #SeifThePlanet

Umweltschutz mit Naturseife aus dem Schwarzwald

Einen Beitrag leisten, aber nicht wissen wie?
Meine Mission ist einfach: Ich schaffe Klarheit hinsichtlich der Verwirrungen und dem Irrglauben über Inhaltsstoffe, Verträglichkeiten, nicht nur für Deinen Körper sondern auch für die Umwelt. Ich möchte dem oft geäußerten Wunsch nachkommen etwas tun zu wollen, aber einfach nicht zu wissen was, oder wie. Lasst uns gemeinsam etwas tun!

Umweltschutz mit Naturseifen ohne Mikroplastik, Erdöl, künstliche Tenside oder Silikone.

Seife selber machen – in liebevoller Handarbeit: Jedes Stück ein Einzelstück. Hochwertige Öle, pflegende Tonerden, Kräuter aus eigenem Anbau.

Deine Naturseife ist was sie sein soll: natürlich

natürliche Seife selber machen: eine Herzenssache für mich

ohne Mikroplastik

99% biologisch abbaubar

ohne chemische Konservierungsstoffe

natürlich

Meine Motivation…

Plastikmüll reduzieren an wunderschönen Stränden zero waste Umweltschutz

14 Monate mit dem Rucksack ein Mal um die Welt. Und immer das selbe Bild. Egal ob Südamerika, Mittelamerika, USA, Asien, … wir produzieren zu viel Müll! Und niemand weiß wohin damit!
Hier ist ein wunderschöner Fleck Erde, manche der vielen San Blas Inseln sind unbewohnt & und man sollte meinen unberührt. Doch tragischerweise sind sie völlig verschmutzt von Plastikbehältern, -Schuhen -& Tüten.
Die Strömung macht es möglich…

Plastikmüll reduzieren an wunderschönen Stränden zero waste Umweltschutz

andere Meinungen, die mich bewegten

 

Viele Leute mit denen wir während und auch nach unserer Weltreise gesprochen haben eint das selbe Problem: Man möchte den „Greta Gedanke“ zumindest teilweise in sein Leben integrieren. ‚Bio sein‘, ’nachhaltig leben‘ und seinen ökologischen Fußabdruck verkleinern. Umweltschutz betreiben und das Richtige tun.

Gar nicht so einfach in der Realität!!!
Denn: was ist denn bio? Was an bio ist (noch) bio, wieviel bio ist tatsächlich drin? Und was ist dann das ‚richtige tun‘? Wie geht heute denn noch Umweltschutz?

 

 

Okay, Schritt für Schritt war dann unser Gedanke. Lass uns damit starten Einweg- & Mehrweg-Plastik- Flaschen zu vermeiden! Wir griffen also zum altbewährten Glass! „Halt mal!“ flüstert die kleine Stimme in meinem Kopf mit dem erhobenen Zeigefinger:
„sind denn höhere Transportkosten und die Reinigung der Flaschen usw. wirklich besser?“ fügt sie mahnend der vorhandenen Verwirrung hinzu!

Und, trotzdem! Wir bleiben dabei. Irgendwo muss ja angefangen werden!

Geschafft- ein wenig Plastik ist ausgemerzt. Aber in meiner Zahnpasta und in meinem Shampoo habe ich das (Mikro)Plastik noch immer und es steht noch nicht mal auf der Verpackung drauf.
Müsste es das nicht? Evtl mit einem roten Dreieck und einer kleinen aber eindringlichen Warnung?
„Achtung, lieber Verwender dieser Zahnpasta. Ausgezeichnet, dass Sie der Empfehlung Ihres Zahnarztes nachkommen und Ihre Zähne putzen – 3 Mal am Tag!
ABER: Sie sind im Begriff Mikroplastik auf Ihre Bambus-Zahnbürste (natürlich abbaubar!) zu schmieren. Das könnte im Verlauf tödlich sein! Beginnend mit den Meerestieren, die in erster Instanz das Mikroplastik (wieder) aufnehmen. Später dann konsumieren Sie es somit unweigerlich auch (wieder) – Großartig! Viel Spaß beim Putzen!“

All das stimmt uns sehr traurig und als Konsequenz daraus sind wir häufig verzweifelt und fühlen uns hilflos!
Denn: Was können wir denn tun? Wem können wir denn noch glauben? Wenn etwas nicht drauf steht, ist es dann auch nicht drin?

Sollen wir alle aufs Land ziehen und uns Aluhüte auf den Kopf setzen und nur noch für uns selbst sorgen?

         

 Lass uns starten… JETZT!

Vielleicht können wir die Welt nicht retten, zumindest nicht heute!

Aber wir können etwas tun, direkt anfangen und ab heute unseren Beitrag leisten.

Und eben das entspricht dem Ansatz von die Naturseife:

Lasst uns im Bad beginnen.
Umweltschutz mit Naturseife. Ich mache alle meine Seifen selbst mit Liebe und Sorgfalt! 

Ein paar weniger Hartplastik-Shampoo- und Duschgelflaschen im Meer sind unsere Mission! Dazu noch der Wegfall des oftmals enthaltenen Mikroplastiks. In Der Anwendung im Shampoo oder des Duschgels (noch) kein Problem, wir spülen es einfach runter. Damit aber direkt ins Abwasser, danach ins Grundwasser,  dann ins Meer,  somit in die Tierwelt unter Wasser und damit schlussendlich  doch zurück zu – dann auch in uns, oder wir nehmen es durch unser Trinkwasser auf!

Also Naturseife – Reinigung und Pflege – Wellness mit eingebautem Naturschutz, aus nicht mehr als den Bestandteilen, die es braucht!
Und es ist dabei noch hübsch anzuschauen.

Und dabei lasse ich Dich nicht im Dunkeln was in Deiner Naturseife steckt. Ich möchte, dass Du genau weißt, was in Deiner Naturseife steckt. Und da ist eben NUR drin was rein muss und aller anderer Schischi und Schnickschnack NICHT!

 

Einfach NatUR Seife.

mit Liebe gemacht